Sprache

Brig-Simplonpass

Stockalperschloss

Stockalperschloss

12 km, 1606 m Aufstieg, 220 m Abstieg

Gut sichtbar ist Kaspar Stockalpers (1609-1691) Erbe am zwiebelbetürmten Schloss mit imposanter Parkanlage in Brig. Im quadratischen Hof herrschte emsiges Treiben der Säumer, die mit ihren Maultieren den Warentransport auf der Nord-Süd-Achse für ihren Fugger Stockalper transportierten. Stockalper war es, der den tiefsten Alpenpass der Zentralalpen nach Italien zum Saumweg hat ausbauen lassen.

Er war aber auch Politiker, Bergbauunternehmer, Bankier und Mäzen. Vom Städtchen Brig geht’s aufwärts (680 m) über Schallberg (1260 m) mit einem letzten Rundblick über die Berner Alpen. Der Weg führt hinunter ins Auengebiet in den «Grund» (1070 m), wo sich drei Bäche zur Saltina vereinen. Weiter durch sanfte Wälder entlang des Tafernabaches hinauf zum Simplonpass (2006 m), wo sich die Talmulde grosszügig zu einem Moorgebiet mit zwei Seen ausweitet.

Wegbeschreibung Stockalperweg Brig - Simplonpass

Zurück