Sprache

Nidäralpa & Chluismatta

Nidäralpa

Nidäralpa

Vom alten Spittel erreicht man mit ruhigem Schritt in 15 Minuten die Nidäralpa. Die Alphütten wurden in den letzten Jahren mit viel Liebe und Sachverständnis erneuert. Nach der Nidäralpa führt der Weg über saftige Alpweiden entlang des Chrummbaches vorbei an den Mündungen der Bäche, die vom Marchgrabu, dem Ritzitälli und dem Sirwoltusee herunterrauschen.
Der Name Nidäralpa - Chluismatta ist die Bezeichnung des Gebietes der Alpgeteilschaft gleichen Namens südlich (talwärts) der Bärgalpa. Das Territorium umfasst das Gebiet zwischen dem Marchgrabu in den Schweiffjinu, den Hegu im Bereich vom Engiloch, dem Giblatt am Berghang vom Hipschhooru, dem Gampischärhubul im Norden und der Gebirgskette vom Galohooru zum Rauthooru. Die schöne Naturlandschaft wird durchschnitten vom Chrummbach, dem Stockalperweg und der Nationalstrasse A9. Gepflegte Alpstafel, ein gesunder Lärchenwald, Bergbäche mit Wasserfällen und der Sirwoltusee mit dem Hausberg Rauthooru im Hintergrund prägen das Landschaftsbild.

Das Gebiet ist sehr beliebt und geschätzt für Wanderer und Skitourer.

Von der Nidäralpa - Chluismatta führen sehr lohnenswerte Wanderungen ...

  • über den Sirwoltusattul oder den Bischtinupass ins Nanztal nach Gamsen oder weiter auf das Gebidem bis nach Visperterminen mit Anschluss via Gspon an den Saaser-Höhenweg
  • sehr interessant ist auch der Weg zu den Sirwoltuseen über das Wyssboduhooru in den Rossbodu und weiter nach Egga und Simplon Dorf
  • oder die gemütlichere Wanderung in die Schweiffjini über Schtelli nach Egga und Simplon Dorf
  • oder über den Stockalperweg nach Simplon Dorf
Zurück